Erweiterung der Gleisanlage um zwei Abstellgleise

Die Gleisanlage wird ausgebaut.

 

 

Zwei Abstellgleise mit Anbindung an Lokschuppen und Hauptgleis

 

 

 

Die bestehende Untergrundkonstruktion des Bahnsteiges wurde um die Breite der beiden Abstellgleise erweitert sowie der Bahnübergang betoniert.

 

 

Die Schienen mit Schwellen werden angeschweißt und eingeschottert.

 

 

 

 

 

 

Die Anbindung an die Drehscheibe ist fertiggestellt.

 

 

Vor der Anbindung der beiden Abstellgleise an das Hauptgleis waren Erdarbeiten mit Gartenfräse, Schubkarren und Schaufel notwendig.

 

 

 

 

 

 

 

Dann folgte die lose Auslegung der bereits gefertigten Weichen sowie einzelner Schienen.

 

 

Junge sowie ältere Vereinsmitglieder waren mit dem Ausheben der Fundamentlöcher für die Trageisen beschäftigt.

 

Volle Konzentration und eine gute Portion Vertrauen beim Einschlagen der Rundeisen waren unersetzlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Weichen wurden an die Tragkonstruktion angeschweißt und die Verbindung zu den Abstellgleisen hergestellt.

 

 

Diesen Arbeiten folgte eine Begutachtung mit einer sich anschließenden Probefahrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Weiche zum Hauptgleis wurde eingebaut und damit auch die Verbindung zu den Weichen der Abstellgleise.

 

 

Parallel zu diesen Gleisbauarbeiten wurde Gleisschotter geliefert und eingebaut. Am Gleis verlegte Waschbetonplatten können später als Fußweg zum Lokschuppen benutzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Hauptgleis- und Lokschuppenanschluß ist fertiggestellt.